Die Kirche ein Überblick in Deutschland

Der Begriff Kirche wurde entweder durch keltische Christen von Großbritannien aus nach Kontinentaleuropa getragen oder während des konstantinischen Zeitraums im Christentum der damals römischen Städte Köln oder Metz aufgenommen. Er findet seither vornehmlich Anwendung auf Religionsgemeinschaften der Christen.
Das Wort Kirche stammt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie dem Herrn bestimmt. Daraus folgt das Postulat der offenen Kirchen.

 


Eine Kirche ist im päpstlichen Recht als Ort definiert, der für den Gottesdienst bestimmt und für Gläubige öffentlich erreichbar ist. Im Gegensatz dazu ist die Kapelle zum Vorteil von einer Gemeinschaft für den Gottesdienst bestimmt und die Privatkapelle analog für einzelne oder mehrerer Personen. Meist befindet sich in einer Kirche vorne ein Altar und im Hintergrund ein großes Kreuz. Quelle: kirchliche-kunst.de auf dem Kreuz befindet sich je nach Religion ein Christuskörper. In der Evangelischen Religion ist kein Jesus auf dem Kreuz.